Der 3. Band der BACOLOD Reihe im Schreibprozess: 

Die Coverentwicklung im Verlauf

Klar war, das eine der Szenen vor "Maditas" Gefängniszelle das tragende Thema sein sollte. die BACOLOD Schrift musste wegen dem Trilogie-Merkmal bleiben.



Schriftarten wurden gesucht. Die grau-weißen Figuren verworfen, weil sie zu "Ghost"-mäßig erschienen.

Ein altes Schloss aus einem Luftschutzraum bei uns im Mietshaus wurde eingebettet. "Vians" Profil unterlag vielen Feinschliffen. "Madita" bekam ebenfalls eine Detailkosmetik.

Ich nahm eine Auszeit von diesem Cover, bewertete es mit der Hilfe eines Grafikers neu. Der bisherige Entwurf erschien plötzlich wie das Plakat eines 70er Jahre Krimis, was den Ausgang der Story nicht widerspiegelte.

Nun war es geschafft. So wird dieses Cover erscheinen. Das Blaugrau des vorherigen Entwurfes störte. Kontrastreicheres Betongrau  musste es werden. (Zellenambiente)


Das Projekt:

hat seinen Namen: Bacolod - Die Gefangene mit der grauen Strähne

Ich informiere kontinuierlich über den Fortschritt dieses Romans.

Bild: Birhen sa Aglanot (Die Jungfrau aus Aglanot) 
Hans Radmann, Acryl auf Leinwandpappe